Bella Stella Stracciatella

Bella Stella Stracciatella

Mittwoch, 30. September 2015

Sie haben vergessen ein Kind ab zugeben!





"Sie haben vergessen ein Kind ab zugeben!" Mittwoch Morgen 8. 10 Uhr vor dem Kindergarten.....

Ich gucke in den Fahrradanhänger, da sitzt mein 18 Monate alter Sohn und lächelt mich an.
Bin ich denn in der heutigen Zeit wirklich so eine Ausnahme geworden? 

Wird es heute erwartet, sein Kind in einer Kinder- Krippe betreuen zu lassen? 

Noch vor mehr als 10 Jahren war es ganz normal sein Kind bis zum Kindergartenalter selbst zu betreuen.
Und heute? Heute tut der Staat scheinbar alles dafür, damit die Frau so schnell wie möglich wieder in ihren Job zurück findet.
Hört sich doch eigentlich super an oder?
Für einige sicherlich ein Seegen, dass Kinder- Krippen wie Pilze aus der Erde schießen. Aber was ist mit den Müttern, die nicht anders können und aus finanziellen Gründen nach kurzer Zeit schweren Herzens wieder an ihren Arbeitsplatz zurück kehren müssen?
Ich frage mich, ob die Mehrzahl an Müttern überhaupt noch eine Wahl hat? Die Wahl wirklich selber zu entscheiden, ob wir schnell nach der Geburt zurück in den Job wollen oder ob wir nach 3 Jahren langsam wieder einsteigen möchten.
Und eine viel wichtigere Frage: 

Haben unsere Kinder eine Wahl??

Ich wünsche mir, dass der Staat mehr dafür tut, dass jede Mutter mit ihrem Kind wirklich die freie Wahl hat und nicht aus finanziellen Gründen handeln muss. Ich wünsche mir eine sichere finanzielle Unterstützung für alle Familien auf ganze 3 Jahre nach der Geburt gerechnet. Ich wünsche mir tolerantere Arbeitgeber. Ich wünsche mir, dass jede Familie mit der Entscheidung, wann sie ihre Kinder in fremd Betreuen geben möchte, mit gutem Gewissen leben kann.

Mir persönlich würde es das Herz brechen, wenn ich meinen Sohn jetzt in eine Kinder- Krippe geben müsste. Wir lieben und brauchen unsere gemeinsame Zeit einfach.
Morgens, wenn wir die Mädchen in Schule und Kindergarten gebracht haben und wir uns mein Müsli teilen oder noch schnell bei Lidl etwas Einkaufen. Wenn wir zur Musik aus dem Radio tanzen und zwischen durch noch einmal Stillen. Oder wenn ich das Mittagessen kochen und er während dessen mit der Klobürste das Haus schrubbt.
Ja, das sind unsere Momente und die gehören nur uns!

"Nein" Sage ich, " Den kleinen Mann habe ich nicht vergessen abzugeben, der darf noch 2 Jahre bei mir bleiben!"   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen